Sonderpädagogisches Förderzentrum
SFZ St. Zeno

Förderschule

Jugendsozialarbeit an der Schule (JaS)

Nach langer Vorlaufzeit konnte die JaS zum neuen Jahr 2013, am Sonderpädagogischen Förderzentrum St. Zeno, nun endlich starten.

Jugendsozialarbeit an der Schule (JaS) ist eine Leistung der Jugendhilfe auf der Grundlage des § 13 SGB VIII. Das Angebot soll die schulische Erziehungsarbeit begleiten und ergänzen.

Allgemeines Ziel der Jugendsozialarbeit am Sonderpädagogischen Förderzentrum ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen, um deren Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu unterstützen.

Der  Aufgabenbereich der Jugendsozialarbeit am Sonderpädagogischen Förderzentrum

St. Zeno erstreckt sich von:

  • Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern
  • Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit
  • Krisenintervention
  • Elternarbeit
  • Zusammenarbeit mit Schulleitung, Lehrkräften und schulischen Diensten, insbesondere auch bei schwierigen disziplinarischen Entscheidungen
  • Projektarbeit (Sucht- und Gewaltprävention, Konfliktlösungen, Aggressionsabbau, Schulverweigerung)
  • Übergreifende Kooperation (fachlicher Austausch, Vernetzung)
  • Berichterstattung (Statistik und Evaluation)

 

Besonders erfreut ist das SFZ Förderzentrum über die Besetzung durch Frau Wallner, einer erfahrenen und qualifizierten Sozialpädagogin vom Caritasverband.

Ein besonderer Dank gilt auch Frau Müller, die sich mit großem Engagement für die Initialisierung der JaS am Förderzentrum erfolgreich eingesetzt hat.

Anwesenheitszeiten Frau Wallner:
Montag 8.40 - 13.40
Dienstag 8.40 - 12.40
Mittwoch 8.30 - 12.00
Donnerstag 8.30 - 14.00

sowie nach Vereinbarung

Kontakt:
mail JaSWallner@remove-this.sfz-st-zeno.de
Tel. 08651-9639-26